Okonomiyaki Sauce lecker und würzig

Schon mal lecker und würzig gegessen? Bestimmt, aber diese Art von Soße haben sie bestimmt noch nicht probiert. In Kombination mit einer aus Japan stammenden Spezialität, dem sogenannten Okonomiyaki (darunter kann man sich Pfannenkuchen vorstellen) schmeckt diese Soße einfach wunderbar würzig.

Des Weiteren sorgt für einen kulinarischen Genuss nach japanischem Vorbild. Die japanische Küche hat noch viel mehr zu bieten, als sie es sich vorstellen können. Also worauf warten sie noch, schwingen sie den Kochlöffel.

 

Okonomiyaki Sauce – Zutaten in der Übersicht

okonomiyaki sauce-kochlöffel1-2 gehäufte Esslöffel Tomatenpüree
2 gehäufte Esslöffel Tomatenketchup
1/3 Tasse Worcestershiresauce
3 Esslöffel dunkle Soyasauce
1 gestrichener Teelöffel Zucker
6 Esslöffel Dashi Instantbrühe
2 Essllöffel Stärkemehl eingerührt in
2-3 Esslöffel Wasser

 

Okonomiyaki Soße Zubereitung:

Schritt 1: Alle Zutaten(mit Außnahme des Stärkemehls) in einem Topf zum kochen bringen.
Schritt 2: Jetzt bitte 2 Esslöffel Stärkemehl einrühren.
Schritt 2: Nun bitte einkochen, bis eine Art Paste entsteht.
Schritt 3: Fertig, jetzt kann die Okonomiyaki Sauce zum selbstgemachten Okonmiyaki hinzugegeben werden.

 

Kann man eine Okonomiyaki Sauce auch kaufen?

Ja, diese Art von Soße kann man auch kaufen.

Was ist besser gekaufte  Soße oder selbstgemachte?

Nun, dass lässt sich so pauschal nicht sagen. Man sollte das hier vorgestellte Rezept erst einmal probieren, bevor man zu Urteilen beginnt. Meistens  schmecken selbstgemachte Soßen jedoch besser als gekaufte. Testen heißt die Devise. Einen sehr würzigen passenden Geschmack hat aber die gekaufte Variante ebenso zu bieten.

 

Guten Appetit!